Die Antenne…

Es ist soweit. Nach ewigkeiten überlegen, planen, verwerfen, vergessen, wieder anfangen ist nun die Installation einer Antenne passiert.
Nach Absprache mit meinem Vermieter habe ich eine Bazooka f. 15m vertikal in den Baum gehangen. Sicher nicht DIE ULTIMATIVE Lösung, aber der größte Fortschritt ist ja bekanntlich von 0 auf 1.

Dank der älteren Bauweise des Hauses, und einer doch scheinbar recht improvisierten Kabeldurchführung des Kabelnetzes ins Haus lässt sich ein sehr einfacher und nicht sichtbarer Kabelweg von der Station nach aussen führen. Hierfür habe ich das verlustärmere 5mm Kabel H155 verwendet, und aussen geht es dann mit RG213U weiter.
Um eine Kupplung zu sparen, ist an der Aussenseite des Kabels eine PL-Buchse. Diese ist recht dicht am Haus, so dass ich dann dort ggfs auch mal einen meiner Antennen-Tests anschließen kann, oder mal einen 2m Rundstrahler oder oder oder…

Die Zuleitung zur Antenne geht dann über den Boden, der Anschluss der sich im Baum befindlichen Antenne erfolgt dann durch die Zuleitung, hatte erst überlegt zwecks Tarnung noch mal ei Stück dünneres Kabel zu nehmen, aber das habe ich verworfen.

Und nun bin ich auf 15m QRV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.